Schule und Jugendarbeit

  

2. Mediation bei Konflikten in der Schule und Jugendarbeit

Beispiel einer Mediation in der Schule

Mario und Robert besuchen gemeinsam die 5. Klasse einer Berliner Grundschule. Robert fühlt sich von Mario drangsaliert, wird von ihm mit Tinte bespritzt, in eine Pfütze geschubst usw. Die Situation eskaliert, bis Robert eines Tages unangekündigt und unerlaubterweise während einer Hofpause die Schule verlässt.
In der geschützten Atmosphäre der Mediation kann Robert seinen Ärger zum Ausdruck bringen. Die Ereignisse werden rekonstruiert, und Mario erklärt den Grund für seine heftige Reaktion. Mario erfährt, dass Robert ihn aus Misstrauen manchmal "komisch anguckt". Mario und Robert einigen sich darauf, im Deutsch- und Kunstunterricht nebeneinander statt hintereinander zu sitzen. Das Gespräch bringt eine Wende in ihre Beziehung: Es gibt keine weiteren Vorfälle.

Folgende Mitglieder beraten Sie im Bereich Schule und Jugendarbeit:

Julyane Becker
Alwine Bonjer